Glück im Unglück

Unsere “schönste” Baumgeschichte begann mit unserer standesamtliche Hochzeit, wo uns der Trauzeuge meines Mannes einen Kirschbaum schenkte. Da wir zu dieser Zeit gerade unser Haus bauten, konnten wir den Baum noch nicht in unseren Garten einpflanzen. Somit fand er Platz in unserer Wohnung, neben unsere Garage. Leider fiel er uns zweimal vor der Garage um und wir fuhren jedesmal unabsichtlich rückwärts über den Baum, somit verlor er leider auf einer Seite einige Äste. Nachdem wir unseren Hausbau beendet hatten, fand er endlich einen Platz in unserem Garten, wo er jetzt trotz einseitigen Trieb wächst und gedeiht. Und sich die Kinder schon über einige Kirschen freuen dürften.
Liebe Grüße von Familie Doppler

 

Danke für diese Baumgeschichte!