Tragetasche für Flaschen

Das benötige ich:

  • Stoffrest
  • Wachstuch
  • Gurtband
  • Flaschenetiketten
  • Transferpapier zum Aufbügeln
  • Karton

So geht’s

Die Stoffteile zuschneiden (Schnittmuster gibt’s im Internet) und die Etiketten aufsteppen. Am Computer die Namenstabelle der Familienmitglieder gestalten, ausdrucken und aufbügeln. Dann das Gurtband annähen und die Seiten- und Bodennähte schließen. Danach aus dem Wachstuch die Innentasche nähen. Jetzt die beiden Taschen inneinanderstellen und an der Oberkante abnähen. Aus Karton eine Trennung zuschneiden, damit die Flaschen beim Tragen nicht aneinanderstoßen. Weil diese leicht entfernt und wieder eingesetzt werden kann, ist die Tasche vielfältig einsetzbar.

Nachhaltigkeit ist in unserer Familie ein großes Thema. Wir kaufen schon lange Mineralwasser in Glasflaschen (wegen der besseren Ablösefähigkeit der Etiketten war dieses Mal eine Ausnahme 🙂 ). Allerdings gibt es jedes Mal eine Diskussion, wer die Flaschen aus dem Keller holt. Um die Kinder zu motivieren, habe ich diese Tasche mit “Stricherltabelle” genäht.

Danke Sandra, für diese Idee!