Jungzwiebel anbauen

 

So funktioniert’s

Zuerst müsst ihr große Erdstücke im Beet entfernen, damit diese das Keimen der Samen nicht behindern.

Mit einer Hacke zieht ihr eine Furche in die Erde. Die Furch sollte ca. zwei bis drei Zentimeter tief sein. 

Das Saatgut für Jungzwiebel bekommt ihr in jedem Baumarkt, Supermarkt oder im Internet. 

Die Samen streut ihr mit einem Abstand von ca. fünf Zentimeter in die Furche. Anschließend bedeckt ihr die Samen mit Erde und gießt sie großzügig ein.

Damit ihr auch später noch wisst, wo ihr etwas angebaut habt, steckt ihr am besten ein Pflanzschild in die Erde. Pflanzschilder könnt ihr ganz einfach selber machen. Zum Beispiel könnt ihr einen alten Holzstock beschriften.

   

Zeigt uns, wie ihr euren Jungzwiebel anbaut auf Facebook und Instagram und markiert Waldquelle! Wir freuen uns auf eure Bilder!